Hochschule Ulm

Datenschutzausbildung nach dem Ulmer Modell

Datenschutzausbildung an der Hochschule Ulm

Die Hochschule Ulm bietet in Kooperation mit der Technischen Akademie Ulm die Qualifikation zum/zur fachlich geprüften Datenschutzbeauftragten nach dem Ulmer Modell an.

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sieht für Behörden und Unternehmen ab einer gewissen Größe die Ernennung eines / einer Beauftragten für den Datenschutz vor und legt fest:

Als Beauftragte(r) für den Datenschutz darf nur bestellt werden, wer die zur Erfüllung der Aufgaben erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt. Das Maß der erforderlichen Fachkunde bestimmt sich insbesondere nach dem Umfang der Datenverarbeitung des Unternehmens und dem Schutzbedarf der verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Das Ulmer Modell

Die Hochschule Ulm hat sich bereits Ende der 1980er Jahren als eine der ersten Hochschulen in Deutschland der fachkundigen Ausbildung im Bereich Datenschutz und Datensicherheit angenommen.

Das von ihr entwickelte „Ulmer Modell“ der Datenschutzausbildung gilt längst als Qualitätsstandard in der Datenschutzausbildung.

Das "Ulmer Modell" wird kontinuierlich weiterentwickelt und ist heute deutlich praxisorientierter und zeitlich kompakter. Beibehalten wurde die enge Verzahnung zwischen der erforderlichen Theorie und der beruflichen Praxis.

Mehr zum Ulmer Modell finden Sie hier

Datenschutz als Berufsperspektive

Damit eröffnen sich Ihnen als Absolventen der Hochschule Ulm zusätzliche berufliche Perspektiven. Bewerber mit technischem Hintergrund und einer nachweisbaren Fachkunde im Datenschutz sind derzeit am Arbeitsmarkt sehr gefragt: als Mitarbeiter des Datenschutzbeauftragten oder als Datenschutzkoordinator in der Fachabteilung.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme ist für Studierende der Hochschule Ulm zur Zeit kostenlos, die Plätze für Studierende sind auf 5 pro Kurs (derzeit finden 2 Kurse pro Jahr statt) begrenzt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Grundstudium in den Fachrichtungen TI, MD oder WF an der Hochschule Ulm sowie die Bereitschaft zur beständigen und aktiven Teilnahme an der Weiterbildungsveranstaltung. Es wird empfohlen, die Zusatzqualifikation so spät wie möglich im Studium zu absolvieren.

Zur Teilnahme ist eine schriftliche Bewerbung erforderlich, ein Formular steht zum Download zur Verfügung (siehe Kontakt unten). Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission der Hochschule Ulm unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Markus Schäffter.


Technische Hochschule Ulm
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: ++49 (-731) 50-28012
schaeffterhs-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





Markus Schäffter
© Juni 2008