Kompetenzzentrum Hydraulik

Hydraulik Ausbildung / Weiterbildung

Zielgruppen

Immatrikulierte Studierende (hochschulinterne Teilnehmer)
Die Hydraulikausbildung richtet sich zunächst an immatrikulierte Studierende der Hochschule Ulm, die abhängig von der Studien- und Prüfungsordnung der jeweiligen Fakultät, Lehrveranstaltungen als Schwerpunktmodule, Wahlfachmodule und/oder als Zusatzqualifikation anrechnen lassen können.

Berufstätige Teilnehmer (hochschulexterne Teilnehmer)
Unser weiterbildendes Studium zum ‚Zertifizierten Fachingenieur Hydraulik‘ der Hochschule Ulm richtet sich auch an bereits berufstätige Teilnehmer mit erfolgreich abgeschlossenem ingenieurwissenschaftlichem Studium.

Techniker und Meister einschlägiger Ausbildungsgänge haben die Möglichkeit, die ersten drei Module zu belegen und erhalten als Abschluss das Zertifikat ‚Zertifizierte Fachkraft Hydraulik‘ der Hochschule Ulm.

Modulinhalte, Ort und Termine der Lehrveranstaltungen

Die aktuellen Inhalte der Lehrveranstaltungen mit Vorlesungsorten und Terminen sind in der Anlage Termine aufgeführt. Abhängig von der Nachfrage sind die Lehrveranstaltungen auch live als Webinar über das Internet zugänglich.

Zulassungsvoraussetzungen

Zertifizierter Fachingenieur Hydraulik (Module 1 - 5): Ein erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium zum Diplom-Ingenieur, Bachelor/Master of Science oder Bachelor/Master of Engineering.

Studienzertifikat Hydraulik (Module 1 - 5): Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife)

Zertifizierte Fachkraft Hydraulik (Module 1 – 3): Meister, Techniker, Fachwirt oder vergleichbare Qualifikation

Studienbeginn

Jeweils Anfang des Hochschulsemesters (März oder Oktober).

Studien- und Verwaltungsgebühren

Studierende der Hochschule Ulm können die Zertifikate als Zusatzqualifikation neben dem Studium erwerben und sind von den nachstehenden Studiengebühren befreit. Falls ein Zertifikat für die erworbene Zusatzqualifikation gewünscht ist, sind Verwaltungsgebühren von 50 € je Modul zu entrichten.

Für hochschulexterne Teilnehmer der Hydraulikmodule (keine immatrikulierten Hochschulstudierenden), fallen folgende Gebühren an:



Module 1 bis 3: je 1.250 € Studiengebühr (inkl. Verwaltungsgebühr)


Module 4 und 5: je 1.450 € Studiengebühr (inkl. Verwaltungsgebühr)

Die Gebühren sind umsatzsteuerbefreit. Die Anmeldung erfolgt über einen Studienvertrag.

Bemerkung: Wir bieten Sonderkonditionen für Mitarbeiter der Förderer des Hydraulik Kompetenzzentrums an der Hochschule Ulm (KHU).

Zertifikate

Falls ein Zertifikat gewünscht ist, ist ein Antrag auszufüllen, der für immatrikulierte Studierende sowie für hochschulexterne Teilnehmer als Anlage (siehe rechts oben) zu finden ist.

Sie können Ihre Zusatzqualifikation bis Ende Januar bei der TAU beantragen, um Ihr Zertifikat in der jeweils folgenden Beiratssitzung im März überreicht zu bekommen. Den konkreten Termin für die nächste Beiratssitzung erfahren Sie in der Vorlesung.

Die Überreichung des Zertifikats für die Hydraulikzusatzqualifikation erfolgt wahlweise im Rahmen der Beiratssitzung des KHU in Anwesenheit der Vertreter unserer Stiftungsfirmen oder alternativ auf dem Postwege.

Hinweise für immatrikulierte Studierende der Hochschule Ulm

(1) Zertifikatsantrag für Studierende: Das Zertifikat kann beantragt werden über das Formular Zertifikatsantrag für Studierende. Den Zertifikatsantrag leiten Sie bitte per E-Mail, auf dem Postwege an die TAU weiter oder werfen Sie ihn einfach direkt in das Postfach der TAU auf der Empore im B-Bau ein.

(2) Anrechnung von Modulen: Eine Zusatzqualifikation stellt eine zusätzliche Leistung zu den vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen eines Studiengangs dar. Im Rahmen der Hydraulikausbildung an der Hochschule Ulm können die Zusatzqualifikationen ‚Zertifizierter Fachingenieur Hydraulik‘ (Module 1 - 5) sowie ‚Zertifizierte Fachkraft Hydraulik‘ (Module 1 -3) belegt werden.

Zusatzqualifikation ‚Zertifizierter Fachingenieur Hydraulik‘: Von den fünf Ausbildungsmodulen die zum Fachingenieur Hydraulik führen, dürfen maximal zwei für den Studiengang zugelassene Lehrveranstaltungen sowohl für das Bachelorprogramm als auch für die Zusatzqualifikation angerechnet werden. Demgemäß müssen für den Fachingenieur Hydraulik mindestens drei Ausbildungsmodule ausschließlich für die Zusatzqualifikation belegt werden.

Zusatzqualifikation ‚Zertifizierte Fachkraft Hydraulik‘: Von den drei Modulen die zur zertifizierten Fachkraft Hydraulik führen, darf nur ein einziges Modul der im Studiengang zugelassenen Lehrveranstaltungen sowohl für das Bachelorprogramm als auch für die Zusatzqualifikation angerechnet werden. Demgemäß müssen für die Fachkraft Hydraulik mindestens zwei Ausbildungsmodule ausschließlich für die Zusatzqualifikation belegt werden.

(3) Teilnahme im praktischen Studiensemester: Ausbildungsmodule für eine Zusatzqualifikation können auch während der praktischen Studiensemester belegt werden, vorausgesetzt sie werden als Zusatzqualifikation angerechnet und nicht als Beiträge für das Bachelorzeugnis.

(4) Belegung der Ausbildungsmodule: Die fünf Module für die Hydraulikzusatzqualifikation können im Laufe des Studiums frei belegt werden.

(5) Webinar-Betreuung: Wir suchen regelmäßig Studenten, die während der Vorlesung die Webinar-Betreuung übernehmen. Bei Interesse finden Sie weitere Informationen zum Ablauf und zur Vergütung in der Anlage Webinar-Betreuung.

Hinweise für hochschulexterne Teilnehmer an der Hydraulikweiterbildung

(1) Zertifikatsantrag für hochschulexterne Teilnehmer: Ein Zertifikat kann beantragt werden über das Formular Zertifikatsantrag für Hochschulexterne. Den Zertifikatsantrag leiten Sie bitte per E-Mail oder auf dem Postwege an den fachlichen Ansprechpartner (s. u.) weiter.

(2) Beantragung eines Hochschul-Internet-Accounts: Für hochschulexterne Teilnehmer setzt der Zugang zum Hochschul-Internet eine Benutzer-Identifikation voraus. Hierfür ist der Antrag zur Benutzer-Identifikation persönlich (mit Ausweis) im Informations- und Medienzentrum vorbei zu bringen (siehe Lageplan unten). Voraussetzung für den Hochschul-Account ist der Empfang der Benutzungsordnung.

Ansprechpartner

Organisatorisch:

Mathias Niebergall, niebergall@hs-ulm.de, Tel. 0731 50-28469






Anleitung_Meetingteilnehmer.pdf (3MB)

Anleitung_Meetingveranstalter.pdf (424KB)

Hydraulik Kompetenzzentrum.pdf (700KB)

OneDrive.lnk (1KB)

Rechnungsvorlage_Webinarbetreuung.docx (16KB)

Studienvertrag Hydraulik.pdf (40KB)

Termine_Vorlesungen.pdf (607KB)

Webinarbetreuung.pdf (202KB)

Zertifikatsantrag Hochschulexterne.pdf (37KB)

Zertifikatsantrag Hochschulstudierende.pdf (39KB)

Hochschule Ulm
89075 Ulm
infohs-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





Hochschule Ulm
© Februar Apri