12. Ulmer Robotertag


Termin
Beginn:
29.05.19, 9:30 Uhr
Ende:
29.05.19, 16:25 Uhr
Aula, Campus Prittwitzstraße


Roboter – der Alleskönner?
Sie arbeiten schneller, präziser und effizienter – Roboter übernehmen die Arbeit in immer mehr Produktionseinrichtungen und verdrängen zunehmend die menschliche Arbeitskraft. Der Robotermarkt wächst derzeit im zweistelligen Prozentbereich und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht.

Zum 12. Mal veranstaltet die Technische Hochschule Ulm gemeinsam mit Mitsubishi Electric Europe den Ulmer Roboter-Tag und greift diesen Trend auf. Mit einer Auswahl hochinteressanter Vorträge und einer begleitenden Fachausstellung möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich über den aktuellen Stand der Entwicklungen rund um die Robotik zu informieren und Ihren Erfahrungsschatz zu erweitern.

Diskutieren Sie mit Experten über zukünftige Arbeits- und Kundenwelten und u. a. darüber, welche Roboterstrategien die Automobilzulieferindustrie verfolgt.

Der Ulmer Roboter-Tag – die ideale Plattform der Region, um kompetente Ansprechpartner aus Wissenschaft und Industrie rund um die Robotik zu finden – bietet ein optimales Forum für Wissens- und Technologietransfer zwischen Theorie und Praxis.

Die Technische Hochschule Ulm und Mitsubishi Electric Europe laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre Anmeldung richten Sie bitte an roboter-tagthu.de oder ktc-sued-westmeg.mee.com

Download der Beiträge


Nach der Veranstaltung werden die Veranstaltungsbeiträge hier zum Download für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereitgestellt. Die Logindaten erhalten Sie an der Veranstaltung. Bitte über den Login-Button (graue Leiste ganz oben, neben der Suchfunktion) einloggen.


Nach erfolgtem Login werden die eingestellten Dateien in der rechten Randspalte unter der Überschrift "Unterlagen für die Teilnehmer" angezeigt.


Browseroptimierung: Firefox


Die Beiträge sind bis zum 15. Juli 2019 abrufbar.



Hochschule Ulm
89075 Ulm
roboter-tagthu.de





Zurück zum Seitenanfang





Hochschule Ulm
© 2007