Hochschulrat der Hochschule Ulm neu besetzt

Zwick Roell-Vorstandschef wird zum Vorsitzenden gewählt

Dr. Jan Stefan Roell steht an der Spitze des Hochschulrats der Hochschule Ulm. Bei seiner konstituierenden Sitzung hat ihn der Hochschulrat als neuen Vorsitzenden gewählt. Roell ist Vorstandsvorsitzender der Zwick Roell AG. Als Hochschulratsvorsitzender folgt er auf Jürgen Mohilo, der sein Amt aus privaten Gründen niederlegt.

Dr. Jan Stefan Roell steht an der Spitze des Hochschulrats der Hochschule Ulm. Bei seiner konstituierenden Sitzung hat ihn der Hochschulrat als neuen Vorsitzenden gewählt. Roell ist Vorstandsvorsitzender der Zwick Roell AG, dem international führenden Hersteller von Prüfsystemen im Bereich der mechanischen Material- und Werkstoffprüfung. Als Hochschulratsvorsitzender folgt er auf Jürgen Mohilo, der sein Amt aus privaten Gründen niederlegt. Stellvertretende Hochschulratsvorsitzende ist Dr. Martina Burgetsmeier, Geschäftsführerin beim Ulmer Software-Unternehmen Exxcellent Solutions.

„Wir bedauern es sehr, dass wir mit Jürgen Mohilo einen so engagierten Hochschulratsvorsitzenden verlieren“, sagt Rektor Volker Reuter. „Als ‘hauseigener’ Absolvent hatte er einen ganz besonderen Zugang zu den Themenschwerpunkten und Bedürfnissen unserer Hochschule.“ Mohilo war seit 2009 Vorsitzender. „Jürgen Mohilo hat sein Amt mit großer Leidenschaft und gleichzeitig pragmatisch und zielorientiert ausgefüllt – dafür möchte ich ihm im Namen der ganzen Hochschule herzlich danken“, so Reuter.

Mit Jan Stefan Roell übernimmt ein in Gremienarbeit und strategischer Entwicklung von Organisationen erfahrener Manager den Hochschulratsvorsitz. Seit vielen Jahren gehört der 60jährige dem Vorstand des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall an – er war hier bis 2009 bereits ebenfalls Vorsitzender – und ist Mitglied der Vollversammlung der IHK Ulm. Für die Zukunftsperspektive der Hochschule will er vor allem drei Handlungsfelder vorantreiben: „Um die Relevanz der Hochschule Ulm als führendem Dienstleister für die Unternehmen der Region zu festigen, müssen die angewandte Forschung und die Optimierung ihrer Rahmenbedingungen noch stärker in den Fokus gerückt werden“, erklärt Roell. „Die bereits bestehende sehr gute Vernetzung mit Industrie und Wirtschaft kann so noch verbessert werden.“ Für die Wettbewerbsfähigkeit von Ulms ältester bestehender Hochschule sei es außerdem essenziell, den Weg der Internationalisierung entschlossen weiter zu gehen. Der neue Hochschulratsvorsitzende betont: „Die Leistungen der Hochschule und ihre Bedeutung für den Standort sollten in der regionalen Öffentlichkeit noch viel besser sichtbar gemacht werden.“

Neu im Hochschulrat sind neben Jan Stefan Roell die externen Mitglieder Dr. Christine Brach, Leiterin Entwicklung-Systemintegration bei der Bosch Rexroth AG, und Harald Molle, Geschäftsführender Gesellschafter der NewTec GmbH in Pfaffenhofen sowie die internen Mitglieder Professor Joachim Werner und Susanne Hummel als akademische Mitarbeiterin.

Der Hochschulrat trägt weitreichende Verantwortung. Er entscheidet über die Struktur- und Entwicklungsplanung der Hochschule und schlägt Maßnahmen für die Profilbildung und Erhöhung ihrer Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit vor. Er beaufsichtigt die Geschäftsführung des Rektorats und wählt gemeinsam mit dem Senat den Rektor und den Kanzler.





/docs/stabsstellen/KOM/Pressemitteilungen/_pressemitteilungen/2015_10_22_Neuer_Hochschulrat/_bildarchiv/Bilder/001.jpg

Der neue Hochschulrat der Hochschule Ulm (v.l.n.r. Dr. Martina Burgetsmeier, Prof. Dr. Christian Dietrich, Harald Molle, Prof. Dr. Joachim Werner, Susanne Hummel, Dr. Jan Stefan Roell, Dr. Christine Brach)


/docs/stabsstellen/KOM/Pressemitteilungen/_pressemitteilungen/2015_10_22_Neuer_Hochschulrat/_bildarchiv/Bilder/002.jpg

Der neue Hochschulratsvorsitzende, Dr. Jan Stefan Roell, Rektor Prof. Dr. Volker Reuter und der ehemalige Hochschulratsvorsitzende Jürgen Mohilo (v.l.n.r.).

Hochschule Ulm
Pressestelle
89075 Ulm
Fon: +49 (0731) 50-28279
Fax: +49 (0731) 50-28476
pressestellehs-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





Monica Natale
© Oktober 2015