Prof. Gaida | Interactive Storytelling

Die Digital-Media-Absolventen Patrick Ruess und Markus Schmid präsentieren ihren interaktiven Spiel-Film-Krimi auf dem »Eyes & Ears Junior-Showcase 2005«




Der »Eyes & Ears of Europe (EEOFE) Junior-Showcase« findet alljährlich im Rahmen der internationalen Konferenz für Animation, Effekte, Echtzeit und Content (fmx) statt.

Anlässlich des »Junior-Showcase« werden von einer Jury besonders innovative Projekte ausgewählt, die von Studierenden, Auszubildenden und Absolventen aus den Bereichen Mediengestaltung bzw. -kunst, TV-/ Film-/ Web-/ Sound-Design, Szenografie, Promotion-Producing und Medienmarketing konzipiert und gestaltet wurden.

Die DM-Studenten Patrick Ruess und Markus Schmid wurden 2005 eingeladen, ihre Bachelor-Arbeit auf dem »Eyes & Ears Junior-Showcase« einem größeren Publikum vorzustellen.

Synthese von Spiel und Film

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit experimentierten die beiden mit den Möglichkeiten des »Interactive Storytelling« und der Integration spielerischer interaktiver Elemente in den filmischen Handlungsraum.

Das Ergebnis ihrer Experimente ist ein sehr spannender interaktiver »Spiel-Film-Krimi«, bei dem die Zuschauer/ -innen durch ihre Entscheidungen den Fortgang der Handlung aktiv beeinflussen können.

Sie erleben den Film dabei aus einer subjektiven Sichtweise und können in die Rollen der unterschiedlichen Protagonisten des Films schlüpfen, um deren Sichtweisen bzw. Motive im Handlungsgefüge zu verstehen.

Ein wesentliches Spannungselement entsteht dadurch, dass die Zuschauer/ -innen die richtigen Schlussfolgerungen und Handlungsentscheidungen treffen müssen, um am Ende den Krimi selbst auflösen zu können.

Fachlich und konzeptionell betreut wurde die Abschlussarbeit im Studiengang Digital Media von Prof. Manfred Gaida.


Hochschule Ulm
Prof. M.  Gaida
Eberhard-Finckh-Straße 11
89075 Ulm
Fon: +49 (0731) 50-28426
gaidahs-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





Manfred Gaida
© 2010