Aufenthalts- bzw. Sozialraum in der Prittwitzstraße, Raum F006

Der Aufenthaltsraum wurde unter Mithilfe der Kolleginnen und Kollegen im Jahr 2004 renoviert und neu gestaltet. Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt!

Nutzungsordnung für den Raum F 006

Der Aufenthalts- bzw. Sozialraum dient als Treffpunkt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Ulm. Damit er in der Form am Leben gehalten werden kann, ist von allen Nutzern für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen und damit ist die nachfolgende Nutzungsordnung einzuhalten:



Hier ist wie in allen Räumen der Hochschule Rauchverbot.


Der Raum F006 (mit Mobiliar ....) (Tel.: 0731/50-28172) wird gleichberechtigt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HS Ulm als Aufenthaltsraum bzw. Pausenraum genutzt.


Zugang hat jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter mit dem persönlichen HS- Schlüssel.


Belegungstermine für Feiern oder andere Veranstaltungen können in den aushängenden Terminkalender eingetragen werden. Belegungstermine werden im gegenseitigen Einvernehmen abgestimmt.


Das Mobiliar, andere Einrichtungsgegenstände und elektrische Geräte stehen zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung; sowie eine kleinere Anzahl an Geschirr, Besteck, Gläser und Töpfen/Pfannen.


In den verschlossenen Geschirrschränken werden Geschirr, Besteck und Trinkgläser für Feiern aufbewahrt. Der Schlüssel kann bei Frau Sommer (Frauenvertreterin), deren Stellvertreterin Frau Dobisch oder Herrn Schnotz bzw. beim Personalratsvorsitzenden Karl-Martin Wöhner ausgeliehen werden. Es wird eine Ausleihliste geführt. Bei Inanspruchnahme wird zur Finanzierung der Reinigungsmittel und Ersatzbeschaffungen um eine Spende gebeten.


Private Schließfächer sind nicht erlaubt.


Private Lebensmittel müssen namentlich und mit Datum gekennzeichnet werden.


Von den Nutzerinnen und Nutzern dieses Raumes sind sämtliche Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Die anfallende Reinigung von Kühlschrank, Herd und Lüfterhaube (ev. Spülmaschine) sind nach Benutzung durch die Nutzerin und den Nutzer selbst vorzunehmen. Die im Hause arbeitenden Reinigungsfrauen sind nur für das Reinigen der Tische und des Bodens und das Leeren der Abfalleimer zuständig.


Ein- oder bei Bedarf zweimal pro Jahr wird zu einer Grundreinigung aufgerufen, bei der sich alle Nutzer beteiligen sollen.

Ulm im März 2004


Hochschule Ulm
89075 Ulm
personalraths-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





M. Dobisch
© 2007