Industrie-Design

In einer Zeit tiefgreifender wirtschaftlicher Veränderungen und weltweit verschärfter Konkurrenz, müssen sich die Produkte eines Unternehmens gegenüber denen des Wettbewerbs durch herausragende Eigenschaften auszeichnen. Die Integration professioneller Designdienstleistungen in die Produktentwicklungsprozesse steuert hierzu einen entscheidenden Faktor bei. Deshalb ist in der Entwicklung mehr denn je gefordert der formalen, funktionalen und ergonomischen Gestaltung von Produkten besondere Beachtung zu schenken. Auf diese Herausforderung will die Zusatzqualifikation der Fakultät Maschinenbau und Fahrzeugtechnik vorbereiten und allen Studierenden aller Fachrichtungen der Hochschule Ulm, ebenso wie Gasthörern mit bestimmten Voraussetzungen, die Teilnahme anbieten.

Für mehr Information steht eine Broschüre zur Verfügung, die im rechtsstehenden Link im PDF-Format zum Download bereitsteht und in gedruckter Form vor dem Studierenden Service Center (SSC) ausliegt.

Ziel

Diese Zusatzqualifikation erhebt ausdrücklich nicht den Anspruch eine Designerausbildung zu ersetzen. Vielmehr soll ein/e Ingenieur/in dazu ausgebildet werden, die Entwicklung von industriellen Produkten unter gestaltungsrelevanten Gesichtspunkten verstehen, bewerten und leiten zu können.

Die Teilnehmer/innen der Zusatzqualifikation werden mit den Grundzügen des Industrie-Designs vertraut gemacht, erhalten einen Einblick in die systematische Arbeitsweise des Designers, lernen die Bedeutung des Designs für die Produktentwicklung und Innovation kennen und werden dadurch befähigt, bei ihrer späteren Ingenieurtätigkeit die Belange des Designers zu vertreten und mit Designern erfolgreich zusammenzuarbeiten

Ziel ist besonders, die Teilnehmer zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den innovativ tätigen Bereichen in den Unternehmen anzuregen. Sie sollen in der Lage sein Möglichkeiten für sinnvolle, integrative Designdienstleistungen in den Unternehmen zu erkennen, gestaltungsrelevante Aufgabenstellungen zu formulieren und Projektteams mit Designern zu bilden und deren Teamleitung zu übernehmen.

Organisation

Prof. Dipl.-Des. Th. Hofmann
Mail: th.hofmann@hs-ulm.de
    

Einschreibung

Die Einschreibung für die Lehrveranstaltungen der Zusatzqualifikation Industriedesign erfolgt über das LSF, ist für alle der Hochschule angehörenden Teilnehmer obligatorisch und muss in jedem Semester neu vorgenommen werden. Ohne Einschreibung kann keine Weitergabe der Prüfungsergebnisse an die Fakultäten erfolgen. Die Zulassung zu den Lehrveranstaltungen ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.

Externe Interessenten/innen wenden sich bitte an den Info-Center, Tel. 0731 / 50-28102




ZQIndustrieDesign_Broschüre WS1819_2.pdf (521KB)

Hochschule Ulm
89075 Ulm
infohs-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





Hochschule Ulm
© 2007