Hochschule Ulm
Bewerber

Studierende

Alumni

Unternehmen

Journalisten

Intern

V 1.6.1112.9223/_


Doppelabschied, Doppelabschlüsse und jede Menge Preisträger














Letzte Absolventenfeier von Rektor Bubenzer steht im Zeichen der Internationalität

„Haben Sie Mut, große und schwierige Schritte für Ihre Lebensplanung zu gehen“, appellierte Rektor Achim Bubenzer, „und ganz besonders – wagen Sie den Schritt ins Ausland!“ Ohne eine solide Einbindung in internationale politische und wirtschaftliche Strukturen hätten einzelne Nationen keine Chance mehr, sich zu behaupten und dauerhaft weiterzuentwickeln, führte er weiter aus. Interkulturelle Offenheit sei somit auch „Grundlage für den individuellen Erfolg.“

Im Sommersemester 2015 wurden insgesamt 271 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet, davon 35 mit einem Masterabschluss. Sechs internationale Doppelabschlüsse im Sommersemester 2015 zeigen dabei, dass internationales Verständnis an der Hochschule Ulm gelebt wird: Drei Studierende im Studiengang Fahrzeugtechnik haben einen deutsch-chinesischen Bachelorabschluss erreicht, ein Studierender hat das „International Programm“ in Electrical Engineering in Kooperation mit dem renommierten US-amerikanischen Rose-Hulman Institute of Technology in Terre Haute, Indiana, erfolgreich abgeschlossen und zwei Studierende sind nun deutsch-französische Master in Systems Engineering and Management.

„Gerade Ingenieure sollten mit Mut zur Lücke unbekannte Herausforderungen angehen und vielleicht auch nicht immer den einfachsten Weg wählen. Dazu kann auch gehören, sich auch einmal aus Ulm hinaus zu wagen – denn wiederkehren kann man jederzeit“, betonte Rektor Bubenzer. „Ihre Hochschule Ulm wird immer für Sie da sein!“

DAAD-Preis für syrischen Top-Studierenden

Weit hinaus gewagt hat sich schon Mazloum Hamo, der 2010 nach Deutschland eingereist ist. Für seinen Einsatz erhielt der Medizintechnik-Student den mit 1000 Euro dotierten DAAD-Preis: Der 24jährige erbringt hervorragende Studienleistungen und engagiert sich an der Hochschule als Tutor. Währendessen schaffte er es noch durch großen persönlichen Einsatz seine Familie aus Syrien per Visum hier nach Deutschland in Sicherheit zu bringen.

Familie, Freunde und Professoren konnten in der vollgepackten Aula noch zahlreiche weitere Preisträger begrüßen: Eric Junge erhielt den Wieland-Preis für Nachhaltigkeit, Lars Scheitenberger wurde mit dem Siemens-Preis für seine Studienleistungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Informationstechnik geehrt, Artur Kühn und Elias Luigart wurden für ihre Abschlussarbeiten mit VDI-Preisen bedacht. Den Förderpreis der Sparkasse Ulm erhielt Reinhold Straub für seine Leistungen in der Zusatzqualifikation „Entrepeneurship“ des Instituts für Fremdsprachen und Management.

Umrahmt von festlicher Filmmusik, vorgetragen vom hochschuleigenen Orchester, und einem beschwingten Auftritt des Hochschulchors endete nach gut zwei Stunden eine kurzweilige Verabschiedung, die die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Ulm bestimmt in guter Erinnerung behalten werden.

Die Hochschule Ulm wünscht ihren Absolventinnen und Absolventen alles Gute für die Zukunft und allen Studierenden und Hochschulmitgliedern eine erholsame vorlesungsfreie Zeit. Vorlesungsbeginn für das Wintersemester ist der 6.10.2015.



Weitere Meldungen


Flugroboter zur Erkundung von Gebäuden
Pakete zustellen, Bauwerke überwachen, digitales Kartenmaterial erstellen – für Multicopter haben sich in den letzten Jahren immer neue Anwendungsgebiete eröffnet. Ein noch wenig erschlossenes Anwendungsfeld hingegen ist die Nutzung solcher Fluggeräte zur eigenständigen Erkundung von Innenräumen. mehr...

Design-Workshop führt Studierende aus Ulm und Indonesien zusammen
„Bauhaus and Beyond“ – so lautet der Titel des diesjährigen Design-Workshops im Studiengang Digital Media, der im Juni fünf Studierende sowie einen Dozenten des Indonesian Institute of the Arts Yogyakarta (ISI) an die Hochschule Ulm führte. mehr...

Computergestützte Expertensuche für Seltene Erkrankungen
Weltweit wurden rund 7000 Seltene Erkrankungen identifiziert. Für die Mehrheit der Erkrankungen existieren bislang kaum geeignete Informationen zu Experten, Diagnose- oder Behandlungsmöglichkeiten. Andreas Pflugrad hat sich dieses Problems in seiner Dissertation angenommen. mehr...


Hochschule Ulm
Kommunikation
89075 Ulm
infohs-ulm.de





Zurück zum Seitenanfang





Hochschule Ulm
© August 2015